Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift.

Aktuelles

GM Ikonnikov gewinnt auch das 34. Open Untergrombach


Post Mortem Analyse an Brett 2: GM Vyacheslav Ikonnikov (links) besiegt mit Schwarz GM Mikheil Kekelidze und gewinnt das Turnier 

Nach dem Remis von Chernov an Brett zwei hatte der Russe Ikonnikov alles selbst in der Hand und er behielt die Nerven und zeigte seine ganze Klasse: Mit Schwarz gewann er gegen GM Kekelidze. Vyacheslav Ikonnikov ist Rekordsieger beim Untergrombacher Open: Fünfmal insgesamt gewann er das Turnier, zuletzt in 2015, 2016 und nun auch 2017. Damit macht er das Triple komplett. Am Ende setzte sich ganz einfach die Klasse des Russen in dem starken Feld durch, so auch die einhellige Meinung der fachkundigen Beobachter: Der beste Spieler hat auch verdient das Turnier gewonnen.

An Brett 3 noch eine kleine Sensation: Der Wormser Martin Heider schlägt mit Schwarz GM Shishkin, kommt jetzt zwar über 2300 ELO, hat aber nach eigener Aussage keine Ambitionen auf den FM-Titel. 

34. Open Untergrombach: Sechste Runde - Wiechert schließt auf


FM Hans Wiechert (Baden-Lichtental) gewann gegen Dr. Feil (Ladenburg) und liegt nun mit GM Ikonnikov und GM Chernov (alle 5 aus 6) an der Spitze.

Am Spitzenbrett gelang es GM Ikonnikov in der Top-Partie gegen GM Shishkin nicht, mit den weißen Steinen die Partie ins Ungleichgewicht zu bringen. Remis genauso wie die Partie Heider gegen Chernov. Nutznießer war FM Hans Wiechert mit seinem Sieg gegen Dr. Feil an Brett 3, der ebenso 5 aus 6 Punkten hat wie der Großmeister Ikonnikov und IM Chernov.
Die Entscheidung fällt somit am morgigen letzten Spieltag.

34. Open Untergrombach: Partien vom fünften Spieltag

Die Partien vom fünften Spieltag aus dem A-Turnier sind zum Nachspielen verfügbar.

34. Open Untergrombach: Ergebnisse und Paarungen

Im A-Turnier sind die Ergebnisse und Tabelle der sechsten Runde verfügbar und auch die Paarungen der siebten und letzten  Runde können nun eingesehen werden.

Auch im B-Turnier können Ergebnisse und Tabelle der sechsten Runde abgerufen werden und auch die Paarungen der siebten und letzten  Runde sind online. 

34. Open Untergrombach: Big Point für Chernov, Ikonnikov siegt an Brett 1


Für den Pforzheimer Hamid gab es gleich den zweiten Großmeister in Folge, wieder verteidgte er zäh bis ins Zeitnotduell. Aber Titelverteidiger GM Ikonnikov war eine Nummer zu groß für ihn. 4,5 aus 5 - Mission Titelverteidigung geht weiter für den Russen.

An Brett Zwei gelang dem Ladenburger IM Vadim Chernov ein Big Point gegen GM Kekelidse, der durch die Niederlage aus dem Titelrennen ausscheidet. Punktgleich mit GM Ikonnikov liegt Chernov nun an der Spitze des Feldes. In der Verfolgergruppe sind fünf Spieler mit vier Punkten, darunter der Ukrainer GM Shishkin, der in der sechsten Runde seine Chance gegen Ikonnikov bekommt. Ein starkes Turnier spielt der Wormser Martin Heider, der es am Nachmittag mit Chenov zu tun bekommt. Alles noch offen und spannend in Untergrombach!

34. Open Untergrombach: GM Kekelidze gewinnt offenes Blitzturnier

Das offene Blitzturnier von Donnerstagnachmittag gewann GM Mikheil Kekelidze. Auf den Rängen folgten FM Jonas Rosner (SK Ettlingen) und FM Karl-Jasmin Muranyi (SK Landau). Bester Untergrombacher wurde IM Christian Maier. Alle Ergebnisse und einige Impressionen unter Blitzturnier.

34. Open Untergrombach: GM Davor Rogic kommentiert "GM Kekelidze vs Hamid"

In der vierten Runde legen wir unser Augenmerk auf Brett 2, wo GM Kekelidze lange versuchte, gegen Emran Hamid den Sieg zu erzwingen. Im Endspiel verlor er gegen den hartnäckig verteidigenden Pforzheimer den Faden und die Partie endete im Blitz-Finale im Remis. Experte GM Davor Rogic analysierte die Partie auf seine gewohnt instruktive Weise. Zur kommentierten Partie bitte "weiterlesen".

Weiterlesen …

34. Open Untergrombach: Die vierte Runde im Überblick


GM Kekelidze (rechts) ist bislang Garant für spannende Endphasen. Seine Partien waren bislang immer ausgekämpft. Der Pforzheimer Emran Hamid bot ihm als erster erfolgreich die Stirn.

Nach einem frühen Remis am Spitzenbrett (GM Ikonnikov gegen IM Chernov) hatte GM Kekelidze die Gelegenheit zur alleinigen Tabellenführung. Er versuchte es lange, am Ende hieß es dennoch Remis auch an Brett 2. AUch IM Heinz Fuchs konnte den soliden Reinhard Haase nicht bezwingen. Dafür lieferte FM Hans Wiechert eine starke Partie ab und ließ Paula Wiesner keine Chance. Wiechert gehört nun mit 3,5 aus 4 zur Spitzengruppe- GM Shishkin hat sich mit nunmehr 3 aus 4 zurück ins Turnier gekämpft.

Die Partien der vierten Runde aus dem A-Turnier sind zum Nachspielen verfügbar.

Im B-Turnier gab es Punkteteilungen an den Spitzenbrettern, so dass zur bisherigen Spitzengruppe um Nadj, Back und Adlkhah nun auch Nick Neiwert (Pforzheim) und Matthias Behnke (Blankenloch) hinzustoßen konnten. Das Turnier verspricht daher spannend bis zur Endrunde zu bleiben. 

34. Open Untergrombach: Ergebnisse und Tabelle 4. Runde und Paarungen 5. Runde

Im A-Turnier sind die Ergebnisse und Tabelle der vierten Runde online, die Paarungen der fünften Runde sind ebenfalls einsehbar. 

Auch im B-Turnier sind nun die Ergebnisse und Tabelle der vierten Runde und die Paarungen der fünften Runde veröffentlicht. 

34. Open Untergrombach: Keine Überraschungen in der dritten Runde

In der dritten Runde setzten sich die Favoriten durch. Sowohl GM Ikonnikov als auch GM Kekelidze siegten, IM Heinz Fuchs hatte nach einem harten Stück Arbeit ebenfalls einen Punkt mehr auf dem Konto. Der Wormser Martin Heider überzog beim Versuch, eine ausgegelichene Stellung ins Ungleichgewicht zu bringen, der Pforzheimer Hamid bedankte sich und hat nun auch 3 aus 3. GM Shishkin siegte ebenfalls und arbeitet sich durchs Feld nach vorne. Die Partien und einige Impressionen stehen zum Nachspielen zur Verfügung. 

Im B-Turnier sind drei Spieler mit drei Siegen gestartet: Djula Nadj (Slavija Karlsruhe), Lennart Back (SF Rot) und der vereinslose Sassan Adlkhah führen die Tabelle im B-Turnier an.