Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift.

Zur Anmeldung 1. Joß-Fritz Jugendopen Untergrombach 2018.

Landesliga: Personalmangel verursacht unnötige Niederlage

Volles Haus in Untergrombach: Links die A-Klasse, rechts die Landesliga.

Zwei kurzfristige krankheitsbedingte Absagen direkt vor Spielbeginn sorgten für schlechte Vorzeichen. Während zumindest ein Ausfall kompensiert werden konnte, musste die Zweitligareserve mit nur sieben Spielern antreten, das achte Brett ging gleich kampflos an die Gäste aus Pfinztal. Und es ging auch gleich schlecht weiter, Andreas Burger verlor an Brett 5 und der bislang so überzeugende Alexander Wachter musste an Brett 7 seine erste Saisonniederlage einstecken. Dem Berichterstatter gelang es, an Brett 6 auf 1:3 zu verkürzen. Jasmin Mangei hatte ein Turmendspiel mit Mehrbauern auf dem Brett, was nicht mehr zu gewinnen war. Beim Stand von 1,5 : 3,5 musste dann Spitzenbrett Jens Jonitz aufgeben und der Kampf war verloren. Andreas Graf versuchte lange, ein Endspiel mit Springer und Bauern gegen Läufer und Bauern zum Erfolg zu führen, am Ende spielte er nur noch mit dem Zeitaufschlag von 30 Sekunden. Der Pfinztaler Mannschaftsführer Dirk Ripp tat ihm jedoch keinen Gefallen und fand die richtigen Züge, so dass es auch hier zur Punkteteilung kam. Zum fünften Mal in Folge gewann Mannschaftsführer Markus Krieger, erneut in überzeugender Weise und spielt sich damit auch immer näher an die erste Mannschaft heran. 

In der Tabelle belegt der SC Untergrombach II einen trügerischen vierten Platz. Mit dieser Platzierung beginnt nämlich zugleich die Abstiegszone, lediglich Mühlacker auf dem dritten Platz kann die Saison bereits abhaken. Oben kämpfen Ettlingen II und KSF II um die Meisterschaft, beide Mannschaften gewannen erwartet hoch.

Untergrombach bekommt es am nächsten Spieltag mit Slavija Karlsruhe zu tun. Slavija hat gegen Ettlingen sehr schwach aufgestellt, diesen Gefallen wird man Untergrombach sicherlich nicht tun. Am achten Spieltag folgt Eggenstein. Aus diesen beiden Begegnungen muss noch zumindest ein Punkt geholt werden, denn am letzten Spieltag wartet Ettlingen II.

von Ralf Toth

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben