Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift.

Zur Anmeldung 1. Joß-Fritz Jugendopen Untergrombach 2018.

SCU III mit Kantersieg in Jöhlingen und Klassenerhalt in der Tasche

von Kay Hayen

Nachdem die 2. Mannschaft diesmal keine Ausleihen brauchte, konnte der SCU III komplett antreten und einen hohen Triumph erzielen. Nachdem in einer Reihen von Kämpfen knappe Ergebnisse dominierten, hat an diesem Spieltag alles gepasst. Einen der ersten Punkte erzielte unsere Jugendhoffnung Pascal, der sich nach einem Gambit stabilisierte und im Konter mit Bauern mehr und einer schönen Taktik seinem Gegner die Dame abnahm. Danach gingen wir relativ schnell mit gleich 4:0 in Führung, und wir standen an allen anderen Brettern gleich oder besser.

Bernhard hatte seinen Gegner gnadenlos überspielt. Marlis hatte mit einem ihrer gefürchteten Angriffen auf den gegnerischen König Erfolg. Aber alle Siege schienen souverän. Schön war auch wie Rebecca das Schottisch ihres Gegners demontierte. Mein Gegner am 1. Brett war relativ zäh und musste sich dem Läuferpaar und seinen Doppelbauer-Schwächen erst in einem heißen Endspiel beugen.  Am meisten unter Druck geriet unser Michael (Noll nicht Hayen :-), der einen Königsangriff des Gegners abwehren musste, und dann über ein Hin und Her und einem Zeitnotkampf im Endspiel Turm+Läufer für seinen Gegner und noch seinen Turm an die Grenze ging, und letztlich aber verdient Remis erzielte. Die Bauern die er davor hatte, hatten leider nicht gereicht. Ganz klar eine dieser Energie-Schlachten.

Die Stimmung war natürlich ausgelassen. Selten gelingt einer ganzen Mannschaft alles. Für die hervorragende Stimmung in der Mannschaft sprach auch, dass unser Neuer, Emir, für den an diesem Spieltag kein Platz zum Nachrücken war, zu dem Auswärtsspiel kam und moralische Unterstützung leistete.

Ich denke nicht nur die Punkte, sondern auch wie sie erzielt wurden, habe uns gezeigt, dass wir es können.Leider habe ich als Spieler nicht alles gesehen, aber dies sind die Tage für die wir das machen, nicht wahr? Den Schwung können wir ins letzte Spiel gegen Neureut 3 mitnehmen, wo ich persönlich auf eine Revanche für das letzte Jahr hoffe.

Der SCU III hat mit diesem wichtigen Sieg den Klassenerhalt in der A-Klasse in der Tasche und könnte bei optimalem Verlauf bei allerdings minimalen Chancen am letzten Spieltag sogar noch auf den zweiten Rang aufrücken und damit aufsteigen. 

von Ralf Toth

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben