3. Mannschaft 2015 / 2016

Bezirksklasse Karlsruhe - Verbandsrunde 2015/2016

Absteiger aus Bereichsliga: Keine
Aufsteiger aus Kreisklasse A: SC Untergrombach III, SF Neureut II, SF Forst II

Mannschaftsführer: Bernhard Kling

Neunter Spieltag: Tabelle

Rang Mannschaft Spiele Punkte Brettpkt. BW DWZ-Schnitt
1 SK Sulzfeld 9 15:3 43½ 214½ 1726
2 SF Zeutern 9 14:4 43½ 202½ 1719
3 SC Karlsdorf 9 14:4 41 179½ 1698
4 SF Graben-Neudorf 9 9:9 40½ 184 1715
5 Karlsruher SF V 9 9:9 36½ 156½ 1668
6 SK Blankenloch 9 9:9 36 175½ 1696
7 Post Südstadt Karlsruhe 9 8:10 34½ 148½ 1658
8 SF Forst II (N) 9 7:11 36½ 164½ 1698
9 SC Untergrombach III (N) 9 5:13 26 107 1489
10 SF Neureut II (N) 9 0:18 20 86½ 1515

Am Ende der Saison steigen die beiden Erstplatzierten auf, die beiden Letztplatzierten ab.

Mannschaftsübersicht

Rang Mannschaft DWZ-Schnitt
letzte Saison
DWZ-Schnitt
erste acht
Platz
letzte Saison
1 SC Karlsdorf 1705 1734 8
2 SK Blankenloch 1700 1716 3
3 SF Graben-Neudorf 1696 1837 5
4 Post Südstadt Karlsruhe 1691 1779 6
5 SK Sulzfeld 1687 1834 4
6 SF Zeutern 1676 1791 7
7 SF Forst II (N) 1667 - 1
8 SC Untergrombach III (N) 1557 - 3
9 Karlsruher SF V 1543 - 9
10 SF Neureut II (N) 1541 - 2

Ausblick auf die Saison

Sieben im Grunde gleich starke Mannschaften werden um den Aufstieg kämpfen, mit dabei ist Aufsteiger SF Forst II, die bereits die A-Klasse dominiert haben. Die beiden Aufsteiger SF Neureut II und SC Untergrombach III, sowie KSF V werden den Abstieg untereinander ausspielen. 

Für den SC Untergrombach III kam der Aufstieg ungeplant, aber nicht ungewollt. Mit der richtigen Aufstellung in den Schlüsselspielen gegen Neureut II und KSF V haben wir eine Chance auf den Klassenerhalt. Viel hängt natürlich davon ab, wie viele Mannschaften zurück in die A-Klasse müssen. Aber entscheidend wird die Antrittsmoral, auch in den höheren Mannschaften sein. 

Auftrag: Klassenerhalt. 

Analyse der Saison

Das Ziel Klassenerhalt konnte der Aufsteiger nicht erreichen. Zwar hatte man den Pflichtsieg gegen Neureut in den Büchern und ein Überraschungserfolg gegen von internen Querelen geschwächten Sulzfelder und auch ein hart erkämpftes Remis gegen Forst II in den Büchern. Das reichte nur für den neunten Rang und nur durch glückliche Umstände hatte der SCU am letzten Spieltag gute Chancen auf den Klassenerhalt. Leider verlor Bretten in der Bereichsliga und so mussten die Relegationskämpfe der Bereichsliga entscheiden und hier unterlag Rheinstetten dem SC Ersingen. Damit gibt es in der Bezirksklasse zwei Absteiger und der SCU III tritt kommende Saison wieder in der Kreisklasse A an.

Nicht wenige sind der Meinung, da wo das Team auch hingehört. Sportlich hat es jedenfalls für die Bezirksklasse nicht gereicht, das zeigt auch ein Blick auf die DWZ-Schnitte der Mannschaften. Mittlerweile erreichen die ersten Jugendspieler das Team, so wird Alexander Doll aus der vierten in die dritte Mannschaft aufsteigen.

In der kommenden Saison wird man eine sorgenfreie Saison spielen und nach Möglichkeit eine Rolle im Kampf um den Aufstieg spielen wollen.