5. Mannschaft Aktueller Spieltag

Einsteigerklasse Karlsruhe - Verbandsrunde 2019/2020/2021

SV Pfinztal III wurde von der C-Klasse in die Einsteigerklasse zurückgemeldet. Neureut VI tritt künftig in der D-Klasse an. KSF X, Bruchsal IV und Zeutern III wurden leider abgemeldet. Daher sind in der Saison 19/20 nur noch sieben Mannschaften in der Einsteigerklasse.

Mannschaftsführer: Ralf Toth

Neunter Spieltag: 25.07.2021**

SC Bretten III*

-

SC Untergrombach V

779

2½ - 3½

SK Ettlingen VI     spielfrei  

SV Pfinztal III     spielfrei  

KSF IX     spielfrei  

SF Forst IV     spielfrei  

SF Neureut VII     spielfrei  

Neunter Spieltag: Einzelergebnisse

Brett

SC Bretten III

DWZ -

SC Untergrombach V

DWZ Ergebnis
1 (Hin) Boch, Maximilian   - Wettstein, Levin  

0-1

2 (Hin) Boch, Alexandra   - Mandel, Enno 779

½

3 (Hin) Boch, Franziska   - Wettstein, Lennox  

0-1

4 (Hin)     -    

1 (Rück) Boch, Maximilian   - Wettstein, Levin  

1-0

2 (Rück) Boch, Alexandra   - Mandel, Enno 779

1-0

3 (Rück) Boch, Franziska   - Moisa, Victor  

0-1

4 (Rück)     -    

Neunter Spieltag: Tabelle

Rang Mannschaft Spiele Punkte Brettpunkte BW DWZ-Schnitt
1 SF Neureut VII 6 12:0 41½ 188 839
2 KSF IX 6 8:4 26 101 958
3 SF Forst IV 6 6:6 27½ 131 863
4 SV Pfinztal III 6 6:6 27 122 949
5 SC Untergrombach V 6 6:6 18½ 90½ 810
6 SK Ettlingen VI 6 2:10 12 57 841
7 SC Bretten III 6 2:10 12 57 918

Spielbericht


Der letzte Mannschaftskampf der Corona-Saison: SCU 5 zu Gast bei Bretten 3.

Eigentlich war die Corona-Saison der Einsteiger schon abgeschlossen, jedoch hatten Bretten und Untergrombach vereinbart, die Erstrunden-Begegnung am 29.9.2019 auf den letzten Spieltag zu verschieben. Dass es beinahe zwei Jahre dauern würde, bis dieser Mannschaftskampf nachgeholt werden konnte, hätte sich niemand auch nur annähernd träumen lassen.

Der Gastgeber hatte eine kurzfristige Absage zu verkraften, so dass die vollzählig angetretenen Untergrombacher sich entschieden, ebenfalls das vierte Brett freizulassen und auf kampflose Punkte zu verzichten. Im Hinspiel kamen Levin Wettstein (erster Einsatz für den SCU) am Spitzenbrett zu einem schönen Sieg, der kampferprobte Enno Mandel an Brett 2 begnügte sich mit Unentschieden.


Levin Wettstein in seinerm ersten Einsatz in der Mannschaft für den SC Untergrombach

Am dritten Brett hatte Wettstein-Bruder Lennox einen persönlichen Schreib-Assistenten, da Lennox als Nicht-Schulkind des Schreibens noch nicht mächtig ist. Auf dem Schachbrett wogte Caissas Gunst hin und her und erst als sich Lennox zu einem zielgerichteteten Mattangriff entschied, konnte er die Partie für sich entscheiden.

In der Rückrunde spielte dann Victor Moisa ebenfalls sein erstes Match für den SC Untergrombach. Er zeigte die beste Partie des Tages, ließ nichts anbrennen und konnte mattsetzen.


Victor Moisa mit starkem Auftritt bei seinem ersten Spiel für den SC Untergrombach

Enno Mandel hatte in der Rückrunde das Nachsehen, wie auch Levin Wettstein am Spitzenbrett, so dass der spannende Kampf knapp 2,5:3,5 für den SC Untergrombach ausging.


Enno Mandel an Brett 2: Trotz pandemiebedingter Pause: Das SCU-Shirt passt noch!

Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie die Abgänge von Lennard Los und Aaron Scherer problemlos verkraftet hat und das, obwohl die höher gesetzten Jonathan Wenzel und Marek Tritschler an diesem Spieltag passen mussten. Freuen wir uns auf eine neue Saison in der Einsteigerklasse Karlsruhe 2021/22.