[Event "Untergrombach Open"] [Site "?"] [Date "2019.01.03"] [Round "3"] [White "Prestel, Oliver"] [Black "Shishkin, Vadim"] [Result "0-1"] [ECO "D90"] [WhiteElo "2108"] [BlackElo "2452"] [Annotator "Prestel,Oliver"] [PlyCount "106"] [EventDate "2019.??.??"] {Alle Jahre wieder.... Nachden ich beim letztjähigen Untergrombach Open schon gegen den Ukrainischen Großmeister antreten dufte, kam es jetzt zur Revanche.} 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 d5 4. Nf3 Bg7 5. h4 c6 6. Bf4 {Sehr erstaunlich, dass bis hierher genau dieselben Züge wie damals gespielt wurden! } dxc4 {Die erste Abweichung. 2018 verlief die Partie} (6... O-O 7. Qd2 $2 Ne4 8. Qe3 Nxc3 9. bxc3 h5 10. Ne5 Nd7 11. cxd5 cxd5 12. f3 $2 Nxe5 13. Bxe5 f6 14. Bf4 e5 15. dxe5 fxe5 16. Bg5 Qa5 17. Qd2 Be6 18. Qc2 e4 19. Rc1 Rac8 20. Bd2 e3 $1 21. Bxe3 Rxc3 {0-1 Ein Abstich erster Güte}) {Hier stellt sich erste Frage. Welches Eröffungkonzept strebt Weiß an?} 7. e3 ({A) sollte ich den Versuch unternehmen, den Bauern c4 zurückzuerobern - ähnlich wie im Damengambit:} 7. a4 Nd5 8. Be5 f6 9. Bg3 Qa5 10. Qd2 Nd7 11. e4 Nxc3 12. Bxc4 b5 13. Bd3 b4 14. bxc3 bxc3 15. Qc2 {1-0 (50) Mamedyarov,S (2757)-Grischuk,A (2783) Beijing 2013} ) ({B) oder voll auf Angriff spielen} 7. e4 b5 8. a4 b4 9. Na2 Nxe4 10. Bxc4 Nd6 11. Bb3 Bg4 $15 {der Verlust des weißen Zentrumsbauern sichert Schwarz Vorteil. Kompensation ? Fehlanzeige}) 7... Be6 {mit Verwicklungen} 8. Ng5 Bd5 9. e4 h6 10. exd5 hxg5 11. dxc6 ({schlechter ist} 11. Bxb8 Rxb8 12. dxc6 bxc6 13. Qd2 gxh4 14. Bxc4 Bh6 $17 {b2 oder d4 fällt} 15. f4 e5 $1 $19) 11... Nxc6 12. Bxg5 Qxd4 13. Qxd4 Nxd4 14. O-O-O {sieht gut aus, war aber zu schnell gespielt - das nutzt der GM geschickt aus...} ({dieses Abspiel fürht nur zu leichtem schwarzen Vorteil} 14. Rd1 Ne6 15. Bxf6 Bxf6 16. Bxc4 Rc8 17. Bxe6 fxe6 18. g3 Bxc3+ 19. bxc3 Rxc3 20. O-O) 14... Ng4 15. Rd2 Ne6 16. Nd5 { beschwört wieder Komplikationen herauf} f6 ({tappt nicht in die Falle} 16... Nxg5 17. Nc7+ Kf8 18. Nxa8 Ne6 19. Bxc4 $11) 17. Bf4 Rc8 ({auch zu dieser wilden Variante lässt sich der GM nicht verleiten} 17... Nxf4 18. Nc7+ Kf7 19. Bxc4+ e6 20. Rd7+ Kg8 21. Nxa8 $16) 18. g3 {die Diagonale h6-c1 droht schwach zu werden} Nxf4 19. gxf4 $2 ({die entscheidende Ungenauigkeit. Ich wollte Lh6 mit der Folge e5 verhindern. Das wäre bei genauer Berechnung noch spielbar gewesen:} 19. Nxf4 Bh6 20. Kc2 e5 21. Bh3 exf4 22. Bxg4 f5 23. Bf3 fxg3 24. Re2+ Kf7 25. fxg3 $15 {nach gxf4 ist die Partie positionell verloren}) 19... e6 20. f3 Nh6 21. Bh3 f5 {der weiße Läufer beißt überall auf Granit} (21... Nf5 22. Bxf5 gxf5 23. Nc3 $17) 22. Nc3 Bxc3 $1 {tauscht den aktiven Springer ab. Sehr stark! Was übrig bleibt, ist ein schlechter Läufer gegen einen sehr flexiblen Springer bei ruinöser Bauernstellung und Bauer weniger.} 23. bxc3 Nf7 24. Bf1 Ke7 25. a4 a6 26. Rg2 Rh6 27. Rgh2 Nd6 28. Kb2 Kf6 29. Rd2 Rc6 30. Rdh2 Rh5 $1 {verhindert jegliches Gegenspiel (h4-h5) - einfach und stark.} 31. Rg1 Nc8 32. a5 Ne7 33. Rg5 Nd5 34. Rxh5 gxh5 35. Rd2 Nxf4 {der Rest ist Technik } 36. Rd7 (36. Rd4 Ke5 37. Rxc4 Rxc4 38. Bxc4 Ng2 $19) 36... b5 37. axb6 Rxb6+ 38. Kc2 Rc6 39. Rh7 Kg6 40. Rb7 Nd5 41. Kd2 Kf6 42. Rh7 Kg6 43. Rh8 a5 44. Rg8+ Kf6 45. Ra8 Rc5 46. Be2 Nf4 47. Bf1 Ng6 48. Ke3 Nxh4 49. f4 Ng6 50. Ra7 h4 51. Be2 Ne7 52. Bh5 h3 53. Ra8 Rc8 0-1