Zur Anmeldung Open 2019

Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift.

Spielbericht 3. Mannschaft

SC Untergrombach III - SC Bretten II : 6½ : 1½
1. Spitz, Martin (1675)        ½ - ½       Mößner, Klaus (1834)
2. Kling, Bernhard (1614)     1 - 0        Simovski, Jovica (1623)
3. Wollscheid, St. (1604)      1 - 0        Legner, Gerhard (1628)
4. Mangei, Britta (1602)       1 - 0        Probst, Richard (1417)
5. Noll, Michael (1564)         0 - 1        Bücker, Andreas (1400)
6. Schleicher, H. (1552)       1 - 0        Efremov, Petre (1349)
7. Fuchs, Linda (1342)         1 - 0        Gorgievski, Branko
8. Jahraus, Marlis                + - -
 
Überraschend hoch konnte man gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Bretten gewinnen, denen es bisher nicht gelang, sich vom Tabellenende loszueisen. Schon recht bald stand es 3-0 für Untergrombach, nachdem Linda die groben Fehler ihres Gegners ausnutzte, Marlis kampflos gewonnen hatte und sich bei meinem Gegner noch in der Eröffnungsphase das Handy bemerkbar gemacht hatte, was nach den Regeln zum sofortigen Partienverlust führt. Diese Entscheidung wurde auch vom betroffenen Spieler und vom Brettener Mannschaftsführer ohne Beanstandung respektiert, welcher als einziger Vertreter für die Melanchthonstadt Punkten konnte. Seinem Stellungsdruck konnte Michael nichts mehr entgegensetzen. Aber Britta durfte sich dafür über einen schnellen Erfolg freuen und Steffen punktete gegen einen nach DWZ nominell leicht stärkeren Gegner mit den schwarzen Steinen an Brett 3. Für Heiko war es dann kein Problem mehr, die für ihn inzwischen bessere Stellung in einen Sieg umzumünzen um den sechsten Zähler für den Mannschaftserfolg beizusteuern. Martin hatte an Brett 1 mit den schwarzen Steinen gegen Herrn Mößner eine ausgeglichene Stellung. In Anbetracht des Punktestandes und fehlenden Gewinnaussichten, einigte man sich dort auf ein Remis. 
Nach diesem Sieg findet man sich nun überraschender Weise auf dem zweiten Tabellenplatz wieder und das mit dem schlechtesten DWZ-Schnitt dieser Gruppe. Das gesteckte Ziel, nämlich ein Klassenerhalt, dürfte mit diesem Sieg gegen Bretten erreicht sein, obwohl wir bisher nur Gegner aus der hinteren Tabellenhälfte hatten.
Der nächster Spieltag wird ein Lokalderby mit der auf dem dritten Tabellenplatz befindlichen Gruppe aus Bruchsal werden, welche bisher nur gegen den Tabellenführer Rheinstetten einen Punkt gelassen haben.

von Marlis Jahraus

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben