Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift.

Aktuelles

U16 Bezirksmeisterschaft: SCU schlägt Bruchsal

Auch für die U16 begann die Mannschaftsmeisterschaft im Schachbezirk Karlsruhe. Zur Erinnerung: Der SCU hatte sich mit beiden jüngeren Mannschaften (U12 und U14) für die badischen Meisterschaften qualifiziert, wird aber nur mit der U12 antreten. Nun hat die U16 die Gelegenheit und falls sie sich sportlich qualifiziert, wird sie auch zur Badischen fahren. Im Bezirk spielen nur vier Teams: 2x KSF, Bruchsal und der SCU. In der ersten Begegnung gewann der SC Untergrombach mit Alexander Doll (1), Rebecca Doll (1), Marc Toth (0) und Pascal Nied (1) auswärts in Bruchsal.

Zum Spielbericht.

34. Open Untergrombach: GM Davor Rogic kommentiert "How to win important games: GM Kekelidse vs GM Ikonnikov"

In der letzten Runde kam es zum Showdown zwischen GM Mikheil Kekelidse mit Weiß und Titelverteidiger und Rekordsieger GM Vyacheslav Ikonnikov mit Schwarz. Mitfavorit IM Chernov gab seine Partie gegen FM Wiechert an Brett 1früh remis, so würde ein Sieg in diesem Match das Turnier entscheiden. Kekelidse war nach überraschendem Remis und anschließender Niederlage gegen Chernov mächtig unter Druck. Ikonnikov hingegen bewies seine große Klasse und lag schon mit der Eröffnungsvorbereitung richtig. In der Partie wendete er das Blatt zu seinen Gunsten, gewann mit Schwarz Partie und Turnier als alleiniger Sieger. 

Warum es so schwer ist, wichtige Partien zu spielen, erklärt Ihnen das Untergrombacher Zweitligaspitzenbrett GM Davor Rogic.

Zum Nachspielen klicken Sie bitte auf "Weiterlesen".

Weiterlesen …

34. Open Untergrombach: DWZ-Auswertung ist durchgeführt

Das ging schnell. Nach nur einem Tag war bereits die DWZ-Auswertung für das 34. Open Untergrombach online. Danke an Wertungsreferent Patrick Grofig für die schnelle Arbeit. 

Im A-Turnier war der größte Profiteur der Forster Benedikt Dauner, der mit 50% seine DWZ um satte 93 Punkte auf 177 hochschraubte.

DWZ-Auswertung A-Open 2017

Im B-Turnier war Sieger Nick Neiwert (Pforzheim) auch gleichzeitig DWZ-Sieger, +121 Punkte für ihn, dicht gefolgt vom Untergrombacher Jugendspieler Pascal Nied, der um 119 DWZ auf 1070 zugewann. Starke Leistung auch von ihm

DWZ-Auswertung B-Open 2017

34. Open Untergrombach: GM Davor Rogic kommentiert "A secure draw: GM Ikonnikov vs GM Shishkin (R6)"

In der sechsten Runde trafen erneut zwei Großmeister aufeinander: Der russische Titelverteidiger GM Vaycheslav Ikonnikov (2545) traf auf den Ukrainer GM Vadim Sishkin (2469), der sich ins Turnier zurückgekämpft hatte. Ikonnikov wollte nichts riskieren und auf Petrosjans Spuren verlief die Partie ins Remis. 

Das Untergrombacher Zweitligaspitzenbrett GM Davor Rogic hat die Partie für Sie analysiert.

Zum Nachspielen klicken Sie bitte auf "Weiterlesen".

Weiterlesen …

34. Open Untergrombach: FM Dan Florea kommentiert "Hamid vs GM Ikonnikov" (R5)


Die Klasse des russischen Großmeisters setzte sich durch: GM Vyacheslav Ikonnikov mit Pflichtsieg mit den schwarzen Steinen gegen Emran Hamid (Pforzheim)

Am Vortag noch die Stellung gegen den Großmeister Kekelidze gehalten, doch der zweite Großmeister in Folge war der Titelverteidiger und am Ende war er einfach zu stark für Emran Hamid vom SC Pforheim. Unser Bundesligaspieler FM Dan Florea hat die Partie beleuchtet und die entscheidenden Momente für Sie kommentiert.

Zum Nachspielen klicken Sie bitte auf "Weiterlesen".

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

34. Open Untergrombach: Veaceslav Cofman kommentiert "Verfrühtes Remis: IM Fuchs vs FM Wiechert (R5)"


Zu früh Remis gegeben: Wo blieb der bekannte Kampfgeist von IM Heinz Fuchs in der fünften Runde gegen FM Hans Wiechert?

Ein verfrühtes Remis nach einhelliger Zuschauermeinung, selbst IM Heinz Fuchs teilte diese Einschätzung nach der Post-mortem-Analyse. Doch wie konnte es dazu kommen? Der Untergrombacher Zweitligaspieler Veaceslav Cofman hat die Partie für Sie genauer betrachtet.

Zum Nachspielen klicken Sie bitte auf "Weiterlesen".

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

34. Open Untergrombach: GM Davor Rogic kommentiert "A standard day in the office: IM Chernov vs GM Kekelidze (R5)"

In Runde Fünf kam es zum Duell der beiden Titelträger IM Vadim Chernov (Ladenburg) und GM Mikheil Kekelidze, der am Abend davor das Blitzturnier gewonnen hatte. IM Chernov wählte eine andere Taktik, kam ausgeschlafen und gut gelaunt wie stets ans Brett. Mit den weißen Steinen bezwang er den Großmeister in einem "standard day at the office" (Davor Rogic)

Das langjährige Untergrombacher Zweitligaspitzenbrett GM Davor Rogic hat die Partie für Sie analysiert.

Zum Nachspielen klicken Sie bitte auf "Weiterlesen".

Weiterlesen …

34. Open Untergrombach: ELO- und DWZ-Auswertungen

Das A-Turnier ist zur ELO-Auswertung beim FIDE Rating Officer des DSB eingereicht. Die DWZ-Auswertungen sind beim zuständigen Wertungsreferenten eingereicht, die DWZ-Auswertung wird vermutlich bereits zum 10.1. durchgeführt. 

34. Open Untergrombach: Endstand, Ergebnisse der letzten Runde und Rating-Auswertungen

Für das A-Turnier sind die Ergebnisse der letzten Runde sowie der Endstand verfügbar. Auch die vorläufige Auswertung nach ELO wie auch die vorläufige DWZ-Auswertung können eingesehen werden.

21:15 Uhr: Auch im B-Turnier stehen die Ergebnisse, der Endstand und die vorläufige DWZ-Auswertung zur Verfügung. 

GM Ikonnikov gewinnt auch das 34. Open Untergrombach


Post Mortem Analyse an Brett 2: GM Vyacheslav Ikonnikov (links) besiegt mit Schwarz GM Mikheil Kekelidze und gewinnt das Turnier 

Nach dem Remis von Chernov an Brett zwei hatte der Russe Ikonnikov alles selbst in der Hand und er behielt die Nerven und zeigte seine ganze Klasse: Mit Schwarz gewann er gegen GM Kekelidze. Vyacheslav Ikonnikov ist Rekordsieger beim Untergrombacher Open: Fünfmal insgesamt gewann er das Turnier, zuletzt in 2015, 2016 und nun auch 2017. Damit macht er das Triple komplett. Am Ende setzte sich ganz einfach die Klasse des Russen in dem starken Feld durch, so auch die einhellige Meinung der fachkundigen Beobachter: Der beste Spieler hat auch verdient das Turnier gewonnen.

An Brett 3 noch eine kleine Sensation: Der Wormser Martin Heider schlägt mit Schwarz GM Shishkin, kommt jetzt zwar über 2300 ELO, hat aber nach eigener Aussage keine Ambitionen auf den FM-Titel.