Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift.

Aktuelles

Das 39. Open Untergrombach ist ausgebucht

Das 39. Open Untergrombach ist ausgebucht. Weitere Voranmeldungen sind nicht mehr möglich. Einige wenige Plätze werden noch freigehalten für Vereinsmitglieder des SC Untergrombach, sowie langjährige Stammgäste und VIP. Erfahrungsgemäß nehmen nicht alle TeilnehmerInnen ihr Teilnahmerecht durch Voranmeldung wahr. Auch sind einige Anmeldung derzeit noch unter Vorbehalt. Sollten Sie Interesse haben, am 39. Open Untergrombach teilzunehmen, senden Sie bitte eine formlose E-Mail an die Turnierleitung mit der Bitte um Aufnahme in die Warteliste.

FM Dr. Podat und FM Menacher melden fürs Open 2023 - Turnier beinahe ausgebucht


FM Manfred Menacher (links) und FM Dr. Vladimir Podat (rechts) reihen sich in den Kreis Topspieler ein

Das Teilnehmerlimit von 200 SpielerInnen beim 39. Open Untergrombach ist beinahe erreicht. Stand 23.11. 19 Uhr sind noch 14 freie Plätze für die Voranmeldungen zu vergeben. Derweil haben sich zwei weitere starke Spieler in die Reihe der Kandidaten auf den Turniersieg angemeldet: FM Manfred Menacher (Burglengenfeld) kämpfte in der letzten Runde des Vorjahresturniers um den Turniersieg und will es diesmal noch einmal versuchen. FM Dr. Vladimir Podat (Untergrombach) hat das Turnier 2019 gewonnen. Die Liste der Voranmeldungen wird weiterhin angeführt von FM Benedikt Dauner.

Zur Anmeldung zum 39. Open Untergrombach

IM Vadim Cernov meldet für das Untergrombacher Open

Mit IM Vadim Cernov reiht sich ein weiterer Titelträger in die Liste der Voranmeldungen für das 39. Open Untergrombach ein. Der Ladenburger Spitzenspieler weiß, wie man das Turnier gewinnt, 2011 gelang ihm der erste Platz noch vor GM Alexei Barsov.

Derweil sind noch 49 freie Plätze zu haben, eine frühzeitige Anmeldung empfiehlt sich daher.

FM Benedikt Dauner meldet für das 39. Open Untergrombach

Während sich die Teilnehmerlisten zum 39. Open Untergrombach schnell füllen, hat ein erster Titelfavorit für das Turnier gemeldet: Es ist FM Benedikt Dauner, der langjährige Spitzenspieler der SF Forst geht seit dieser Saison für die Karlsruher Schachfreunde auf Punktejagd. Im Feld dahinter findet sich eine Riege von starken Meisteranwärtern und Meisterspielern wie Fabian Fichter (Walldorf), Alexander Doll (Baden-Baden), FM Veaceslav Cofmann (Eppingen) oder Stefan Joeres (Karlsruhe). Ebenfalls in die Gruppe der erweiterten Titelkandidaten gehört das erst elfjährige Supertalent Hussain Besou (Turm Lippstadt), der bereits sein zweites Open Untergrombach spielt. Die Titelverteidigerin IM Eline Roebers überlegt noch, ob sie zwischen den Niederländischen Frauenmeisterschaften und Tata Steel Chess in Wijk an Zee Zeit für das Traditionsopen am Fuße des Untergrombacher Michaelsbergs findet. 

Wer mitspielen möchte, sollte sich zeitig anmelden, es sind zwei Wochen nach Öffnung der Anmeldung bereits 115 der 200 Startplätze vergeben.

Zur Anmeldung zum 39. Open Untergrombach

Die U20 des SC Untergrombach gewinnt auch ihr zweites Spiel

Simon Kling an Brett 6 gewann eine meisterhaft gespielte Partie

In der Jugendbundesliga Süd gewann die U20 des SC Untergrombach auch ihr zweites Spiel. In der Auswärtsbegegnung beim SV Heilbronn punkteten Marc Toth, Andre Hayen und Simon Kling voll und Niklas Jung steuerte das spielentscheidende Remis bei. Untergrombach belegt auch nach zwei Spieltagen einen Qualifikationsplatz zur DVM U20, hat als Ziel aber weiterhin lediglich den Klassenerhalt, zu dem noch ein Sieg fehlt.

Unser Bericht zu einem spannenden Mannschaftskampf

Untergrombachs Zweite verliert gegen Birkenfeld

Andre Hayen gelang ein ungefärdetes Remis am Spitzenbrett mit Schwarz

In der Landesliga Nord 2 unterlag der SC Untergrombach II mit 3:5 gegen die Schachfreunde aus Birkenfeld. Der SCU war mit sechs Jugendspielern und zwei Erwachsenen angetreten - alle Jugendspieler remisierten gegen teils deutlich nach DWZ überlegene Gegner! Zur Niederlage führte der Partieverlust von Mannschaftsführer Ralf Toth. Michael Noll wurde zur tragischen Figur in einer spektakulären Partie. Zum Bericht

Der SCU III unterlag in der Bezirksklasse auch am zweiten Spieltag gegen Post Südtstadt Karlsruhe, die vierte Mannschaft gewann kampflos gegen Ettlingen VI und die Einsteiger unterlagen knapp gegen Brettens Dritte.

Anmeldung zum 39. Open Untergrombach ist geöffnet

Die Anmeldung zum 39. Open Untergrombach ist freigeschaltet. Das Turnier kann nach aktuellem Stand unter regulären Bedingungen stattfinden. Gespielt wrd wieder an Einzeltischen, weshalb die Teilnehmeranzahl auf 200 Personen festgelegt ist.

Ausschreibung

Teilnehmer A-Open

Teilnehmer B-Open

Turnierseite

Der SCU siegt zum Auftakt der U20 Jugendbundesliga Süd

Niklas Jung besorgte mit Weiß den Siegpunkt zum Auftakt der Jugendbundesliga im Match gegen den SC Ostfildern

Im zweiten Jahr in der Jugendbundesliga Süd (Altersklasse U20) hat der SC Untergrombach das Ziel, möglichst früh das Ziel Klassenerhalt zu sichern. Am ersten Spieltag stand ein 4,5:1,5 Heimsieg gegen den SC Ostfildern zu Buche. Levin Uyar, Luca Toth und Niklas Jung gewannen ihre Partien. Pascal Nied, Andre Hayen und Marc Toth remisierten.

Zum Bericht

Untergrombach unterliegt den KSF in der Oberliga


Ungewohnte Platzverhältnisse: Oberligakampf Karlsruher SF gegen Untergrombach

Am zweiten Spieltag der Oberliga Baden unterlag der SC Untergrombach knapp mit 3,5:4,5 gegen die Karlsruher Schachfreunde. Erneut gewann lediglich FM Dr. Joachim Sieglen. Untergrombach haderte mit seiner Chancenverwertung und dem kurzfristigen Ausfall von IM Borya Ider.

Zum Bericht

Untergrombacher Teams unterliegen am ersten Spieltag der Verbandsrunde

Der SCU II kam in Bruchsal unter die Räder

Am ersten Spieltag der Verbandsrunde unterlag der SCU II verdient mit 1,5 : 6,5 beim SSV Bruchsal. Luca Toth (Sieg) und Andre Hayen (Remis) sammelten die Untergrombacher Punkte ein. Die dritte Mannschaft unterlag zu Hause 3:5 gegen Aufsteiger Rheinstetten und die vierte Mannschaft verlor ebenfalls zu Hause mit 1:3 gegen den SK Jöhlingen. Die fünfte Mannschaft gewann kampflos aufgrund einer Spielabsage des Gegners Waldbronn III.