Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift.

Aktuelles

Open: Presse-Nachlese

Das 38. Open Untergrombach erfuhr vor allem durch den Sieg der 15-jährigen Niederländerin Eline Roebers eine sehr erfreuliche Berichterstattung in den deutschen und internationalen Schachmedien.

Wir danken allen TeilnehmerInnen für Ihr Kommen und ihr Vertrauen. Gemeinsam haben wir es geschafft - bis heute ist uns kein einziger Corona-Fall während des Turniers zu Ohren gekommen. Wir würden uns freuen, einige von Ihnen auch 2023 wieder in Untergrombach begrüßen zu dürfen!

Eline Roebers gewinnt das 38. Open Untergrombach


Eline Roebers, Siegerin des 38. Open Untergrombach (Foto mit freundlicher Genehmigung von Lennart Ootes)

In einer packenden und dramatischen Partie gelang es der jungen Niederländerin, den fünffachen Open-Sieger GM Vyacheslav Ikonnikov mit Schwarz zu besiegen. Eline Roebers ist somit die jüngste Spielerin und außerdem - das freut uns besonders - die erste weibliche Spielerin, die je das Turnier gewonnen hat. Glückwunsch an das Supertalent Eline Roebers und alles Gute auf dem weiteren Weg.

A-Open: Endstand | Vorläufige ELO-Auswertung | Vorläufige DWZ-Auswertung | Fortschrittstabelle

B-Open: Endstand | Vorläufige DWZ-Auswertung | Fortschrittstabelle

Nachgereicht: Impressionen von 38. Open Untergrombach

Open: Letzte Runde läuft


Der fünffache Open-Sieger GM Vycheslav Ikonnikov führt die weißen Steine gegen Eline Roebers.

Zur Stunde läuft die letzte Runde im 38. Open Untergrombach. Am Spitzenbrett prallen zwei Vertreter unterschiedlicher Geschlechter und Generationen aufeinander. Noch reizvoller wird das Duell, weil beide auch völlig konträre Spielstile pflegen: Auf der einen Seite der stets alles kontrollierende russische Großmeister, auf der anderen Seite die junge Niederländerin, die keine Chance auf einen vielversprechenden Angriff auslässt und ohne angezogene Handbremse spielt.  Diesen Unterschied illustrieren sehr deutlich ihre Gewinnpartien aus der sechsten Runde:

Partie zum Nachspielen: Eline Roebers - FM Manfred Menacher und GM Vyacheslav Ikonnikov - Fabian Fichter

Über die Ergebnisse der letzten Runde halten wir Sie heute hier auf dem Laufenden:

Ergebnisse siebte Runde A-Turnier | Ergebnisse siebte Runde B-Turnier

Open: Ergebnisse der sechsten Runde und Paarungen der siebten und letzten Runde

Die Ergebnisse der sechsten Runde und Paarungen für die letzte Runde sind verfügbar.

A-Turnier: Ergebnisse Runde 6 | Tabelle nach Runde 6 | Paarungen Runde 7

B-Turnier: Ergebnisse Runde 6 | Tabelle nach Runde 6 | Paarungen Runde 7

Die Ausgangslage vor der letzten Runde im A-Turnier: Gewinnt Eline Robers an Brett 1 gegen GM Ikonnikov, ist sie Turniersieger. Remisieren die beiden oder gewinnt GM Ikonnikov, könnte FM Menacher der lachende Dritte falls er sein Match gegen FM Cofmann gewinnt. Gewinnt Ikonnikov und gewinnt Menacher nicht, dann wird GM Ikonnikov das Turnier gewinnen. Bei Remis an  Brett 1, wird Eline Roebers Turniersiegerin, falls Menacher nicht gewinnt. Veaceslav Cofmann und FM Oliver Stork können nur noch punktgleich mit dem oder der Siegerin einlaufen, gewinnen können sie das Turnier aufgrund der schlechteren Zweitwertung nicht mehr. Es bleibt also spannend und an Spitzenbrettern muss früher oder später was riskiert werden!

Open: Ergebnisse der fünften Runde

Die fünfte Runde ist beendet, die sechste Runde läuft bereits.

A-Turnier: Ergebnisse Runde 5 | Tabelle nach Runde 5

B-Turnier: Ergebnisse Runde 5 | Tabelle nach Runde 5 |

Am dritten Brett gewann Eline Roebers und krönte ihre Partie mit einem durchschlagenden Mattangriff. In Runde sechs fällt die Vorentscheidung über den Turniersieg an Brett 1, wo FM Menacher (5 Pkt.) mit Schwarz gegen Roebers (4,5 Pkt.) kämpft.

Open: FM Manfred Menacher führt das Feld an


FM Manfred Menacher (rechts) führt das Feld mit 4 aus 4 nach seinem Sieg gegen FM Oliver Stork an.

In der vierten Runde kam Manuel Pietzsch am Spitzenbrett mit Weiß zu einem recht bequemen Remis gegen Eline Roebers. Der ebenfalls mit 3 aus 3 gestartete Joachim Klein unterlag GM Ikonnikov am dritten Brett. Somit war klar, wer am zweiten Brett siegen würde, würde auch als Tabellenführer in den letzten Doppelspieltag gehen. Hier gewann FM Manfred Menacher (ASV Burglengenfeld), der nun mit 4 aus 4 und einer derzeitigen Ratingperformance von 2738 alleiniger Spitzenreiter im A-Turnier ist. In der fünften Runde wird Menacher mit Weiß gegen FM Armin Farmani die Gelegenheit haben, die Führung zu verteidigen. Verfolgt wird der Oberpfälzer von sechs SpielerInnen mit 3,5 Punkten, darunter Topfavorit GM Vyacheslav Ikonnikov, der mit Schwarz gegen den neu-FM Benedikt Dauner (SF Forst) spielen muss. Dies wird eine sehr interessante Begegnung, der ambitionierte Dauner hatte in den letzten Monaten reihenweise starke Ergebnisse hingelegt und wird sicher den Großmeister auf die Probe stellen wollen.

Partie zum Nachspielen: FM Oliver Stork - FM Manfred Menacher

Open: Nur fünf behalten weiße Weste nach dem ersten Doppelspieltag


Der Eppinger FM Veaceslav Cofmann ist einer von vielen aus der Verfolgergruppe mit 2,5 Punkten

Am gestrigen Doppelspieltag war so ziemlich alles geboten, was ein Schachturnier ausmacht. Spannende und lehrreiche Partien, Favoriten, die Federn lassen mussten und dramatische Zeitnotduelle. Nur fünf SpielerInnen behielten die weiße Weste mit 3 Punkten aus 3 Partien. Den stärksten Eindruck hinterließ bislang die erst fünfzehnjährige Niederländerin Eline Roebers, die alle Auftaktpartien souverän und völlig ungefährdet gewinnen konnte. Lohn ihrer Mühen: Heute spielt sie erstmals am Spitzenbrett. In Runde 3 gab ihr Gegner eine Figur für drei Bauern - dass die Figur wertvoller war, demonstrierte Roebers meisterhaft: Eline Roebers - Jérôme du Maire

Open: Ergebnisse zweite Runde und Zwischenstand dritte Runde

Für das A-Turnier liegen die Ergebnisse der zweiten Runde und der Tabellenstand nach Runde 2 vor.

Auch für das B-Turnier sind die Ergebnisse der zweiten Runde und der Tabellenstand nach Runde 2 veröffentlicht.