2. Mannschaft

Bereichsliga Nord 2 Staffel 3 - Verbandsrunde 2018/2019

Absteiger aus Landesliga: SC Untergrombach, Slavija Karlsruhe
Aufsteiger aus Bezirksklasse: SSV Bruchsal

Mannschaftsführer: Markus Krieger

Erster Spieltag: Tabelle

Rang Mannschaft Spiele Punkte Brettpunkte BW DWZ-Schnitt
1 SF Forst 1 2:0 7 34½ 1762
2 SK Ettlingen III 1 2:0 6 25½ 1740
3 SSV Bruchsal (N) 1 2:0 6 24 1790
4 SC Untergrombach II (A) 1 2:0 27 1836
5 Slavija Karlsruhe (A) 1 2:0 5 17 1816
6 SC uBu Karlsruhe 1 0:2 3 19 1734
7 Karlsruher SF IV 1 0:2 9 1793
8 SF Wiesental 1 0:2 2 12 1810
9 SF Zeutern 1 0:2 2 10½ 1777
10 SF Forst II 1 0:2 1 1548

Auf- und Absteiger am Saisonende:

Mannschaftsübersicht

Rg Mannschaft DWZ-Schnitt
letzte Saison
DWZ-Schnitt
erste 8
DWZ-Schnitt
erste 16
Platz
letzte
Saison
1 SC Untergrombach II (A) 1889 2064 1779 LL 5
2 Slaviija Karlsruhe 1806 1858 1610 LL 10
3 SF Forst 1869 1917 1824 BL 2
4 SK Ettlingen III 1744 1929 1842 BL 2
5 SF Wiesental 1743 1788 1641 BL 3
6 SF Zeutern 1744 1786 1640 BL 5
7 SC uBu Karlsruhe 1760 1868 1683 BL 6
8 Karlsruher SF IV 1707 1936 1870 BL 7
9 SF Forst II 1721 1731 1658 BL 8
10 SSV Bruchsal 1758 1792 1666 Bez 1

Hinweis zur Mannschaftsübersicht und den Kadern: Stand 12.10.2018 (DWZ). Offensichtliche Strohleute aus den Ranglisten wurden weggelassen (zumeist inaktiv seit mehreren Jahren). Bei den KSF IV wurde zudem die Damen-Bundesligamannschaft herausgerechnet.

Ausblick auf die Saison

Der SC Untergrombach II hatte in der Vorsaison zwar die Klasse in der Landesliga gehalten, aufgrund von diversen Abgängen entschied man sich jedoch zum freiwilligen Rückzug in die Bereichsliga. Zugeteilt wurde man der Staffel 3. In dieser Staffel sollte der SCU II problemlos in der Lage sein, die Klasse zu halten. Abhängig ist diese Prognose jedoch von zwei Faktoren: Einerseits, wie lange wird Dr. Spitz der Mannschaft zur Verfügung stehen, anderseits, wie schlägt sich Emir Mesic, der ohne DWZ, aber mit starken Leistungen am Brett im Training antritt. Mit Pascal Nied hat der erste Jugendspieler der "neuen Generation" das Oberliga-Reserveteam erreicht, auf seine Leistungen ist man in Untergrombach gespannt. 

In der Klasse an sich gibt es einen glasklaren Meisterschaftsanwärter, die erste Mannschaft aus Forst hat in der vergangenen Saison nur deshalb den Aufstieg verpasst, weil der noch stärkere Absteiger Eppingen III den Wiederaufstieg forcierte. Mittlerweile sind die Jugendspieler in Forst noch stärker geworden und der Aufstieg in die Landesliga sollte ein Selbstläufer werden. 

Auf dem Papier dürften uBu Karlsruhe und Slavija Karlsruhe die Hauptkonkurrenten für Forst sein. Wobei speziell Slavija ein doch sehr dünnes Personalpolster aufweist und darauf angewiesen sein wird, dass die erste Acht möglichst oft spielt. Slavija hat mit C. Nadj (zu KSF) seinen Top-Spieler verloren, aber in R. Schott einen spielstarken Neuzugang bekommen.

Ettlingen III und KSF IV könnten sehr stark antreten, aber wie das so ist, in den hinteren Mannschaften der großen Vereine, vorne fallen eben doch öfters mal Spieler aus und man orientiert sich bei diesen Teams besser am DWZ-Schnitt der vergangenen Saison. Da sieht es für KSF IV recht düster aus. 

Nichts mit dem Abstieg zu tun haben sollte der Aufsteiger aus Bruchsal, der recht kompakt antritt, Wiesental und Zeutern müssen kämpfen. 

Neben KSF IV wird es besonders Forst II schwer haben, die Klasse zu halten. 

Auftrag: Für den SCU II geht es um den Klassenerhalt. Es gilt, die Stellung zu halten und darauf zu warten, dass in der nächsten Saison weitere Jugendtalente in die Mannschaft kommen und U14 Spieler P. Nied wird weiter an Spielstärke zulegen. In der kommenden Saison kann man dann wieder an den Aufstieg denken.