U10 Mannschaft

2020/2021 | 2018/19

U10 Qualifikation zur Badischen Mannschaftsmeisterschaften 2020/21

Aufgrund der weltweit grassierenden Corona-Pandemie fanden nicht, wie sonst üblich, Qualifikationsturniere auf der Ebene der Schachbezirke statt, sondern die Schachjugend Baden organisierte eine Qualifikationsrunde im Internet auf Basis der Schachplattform lichess. Die ersten sechs Mannschaften qualifizieren sich für die am 15. oder 26.9.2021 stattfinden Badischen Meisterschaften. Sofern die in Präsenz geplante Austragung dieser Meisterschaften nicht stattfinden könnte, würde das Ergebnis dieses Turnier direkt für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft herangezogen werden.

Der SC Untergrombach startete mit einem Team aus fünf Spielern an diesem Mannschaftswettbewerb mit dem Ziel, unter die ersten sechs Mannschaften zu kommen.

Runde 1

Zum Auftakt ging es gegen die U10 des Zweitligisten SC Eppingen, die vom ehemaligen Untergrombacher Vaeceslav Cofman gecoached wurde. Victor hat zwar zu Beginn in der Aufregung eine Figur eingestellt, bekam aber bald die Dame seines Gegners dafür als Geschenk und ging dann zielstrebig dem gegnerischen König an den Kragen und setzte zügig matt. Marek freute sich, dass sein Gegner in der Eröffnung auf einen aktiven König setzte und mit diesem in die Mitte des Brettes lief. Nachdem Marek die gegnerischen Figuren eingesammelt hatte, setzte er den König auf dem offenen Brett matt. Levin hat in einer starken Partie ausgenutzt, dass sein Gegenspieler auf sein Rochaderecht verzichtet hat. Mit Weiß spielte Levin einen perfekten Angriff auf den unrochierten König in der Mitte und gewann mehr als überzeugend. Jonathan hatte eine lange Partie und spielte die letzte Partie der Runde. Dadurch hatte er enorm viele Zuschauer, was ihn nervös machte und ihm die Aufgabe deutlich erschwerte. Im Turmendspiel mit zwei Mehrbauern behielt Jonathan dann aber die Nerven und gewann nach 119 Zügen zum 4:0 Endstand.  

 

SC Untergrombach

  -

SC Eppingen

 

4 - 0

Brett Spieler DWZ - Spieler DWZ

Ergebnis

1 Jonathan Wenzel 781 - Samil Daverioglu 808

1 - 0

2 Levin Wettstein   - Jamie Gjarmati  

1 - 0

3 Victor Moisa   - Florian Beer  

1 - 0

4 Marek Tritschler   - Jonas Streib  

1 - 0

Runde 2

In der zweiten Runde wurde erneut die U10 eines Zweitligisten zugelost, diesmal war der badische Traditionsverein SV Walldorf der Gegner. Marek hatte viel Glück in seiner Partie, der Materialvorteil wogte hin und her und als er die Dame geschenkt bekam, war er nicht mehr zu halten und holte seinen zweiten Punkt. Kurz danach gewann Enno, der das Brett abräumte und dann den Gegner gekonnt mattsetzte. Bei Stand von 2:0 musste Levin mit einer Figur weniger kämpfen, konnte die Stellung aber nicht mehr halten und verlor. Jonathan spielte am Spitzenbrett mit dem Ziel, nicht zu verlieren. Im Schwerfigurenendspiel bot sein Gegner plötzlich Remis, was Jonathan natürlich gerne annahm und den Mannschaftssieg eintütete.

 

SV Walldorf

  -

SC Untergrombach

 

1½ - 2½

Brett Spieler DWZ - Spieler DWZ

Ergebnis

1 Ilia Vinogradov 1070 - Jonathan Wenzel 781

½

2 Haichen Yan   - Levin Wettstein  

1 - 0

3 Ryan Arora   - Enno Mandel 794

0 - 1

4 Alia Manchanda   - Marek Tritschler  

0 - 1

Runde 3

In der dritten Runde war die U10 des mitgliederstärksten Vereins des Schachbezirk Karlsruhe der Gegner, die Karlsruher Schachfreunde. Enno Mandel verlor früh die Dame im Spiel, danach war die Partie gelaufen. Auch Victor Moisa kan früh in Materialnachteil. Auch bei Victor kam sehr früh entscheidend Material abhanden, anschließend wurde er, genauso wie Enno gekonnt überspielt. Beim Stand von 0:2 mussten Levin Wettstein und Jonathan Wenzel gewinnen. Levin Wettstein spielte in einer taktischen Partie all sein Können aus und gewann überzeugend. Jonathan Wenzel machte einfach keine Fehler und nutzte die seines Gegners aus. In einer klaren Gewinnstellung stellte er dann zum zweiten Mal in diesem Turnier einen ganzen Turm ein und musste plätzlich wieder kämpfen, ließ sich den Sieg dann aber nicht mehr nehmen. MIt dem Unentschieden war der SCU ganz zufrieden und blieb mit 5:1 Punkten in der Spitzengruppe.

 

SC Untergrombach

  -

Karlsruher SF

 

2 - 2

Brett Spieler DWZ - Spieler DWZ

Ergebnis

1 Jonathan Wenzel 781 - Jakob Ensslen  

1 - 0

2 Levin Wettstein   - Luca van Mourik  

1 - 0

3 Enno Mandel 794 - Ale Volz 731

0 - 1

4 Victor Moisa   - Maximilian Müller  

0 - 1

Runde 4

In Runde Vier ging es gegen die Mannschaft vom Kaiserstuhl, Eichstetten, Nach DWZ war dieses Team favorisiert, aber was bedeutet schon DWZ nach anderthalb Jahren ohne gewertete Turnier? Gegen Eichstetten passte einfach gar nichts, die Untergrombacher spielten alle viel zu schnell und wurden dafür brutal bestraft. Das 4:0 war sogar in dieser Höhe vollkommen verdient.

 

Schachwerkstatt Eichstetten

  -

SC Untergrombach

 

4 - 0

Brett Spieler DWZ - Spieler DWZ

Ergebnis

1 Viktoria Meier 1276 - Jonathan Wenzel 781

1 - 0

2 Matteo Pizziol 1143 - Levin Wettstein  

1 - 0

3 Emil Schmidt 877 - Victor Moisa  

1 - 0

4 David Dinger 953 - Marek Tritschler  

1 - 0

Runde 5

In der fünften Runde wurde es nicht einfacher, Gegner war diesmal die U10 des Deutschen Serienmeisters OSG Baden-Baden, die vom ehemaligen Untergrombacher IM Rolf Schlindwein betreut wurde. Auch hier waren wir nach DWZ der Underdog, aber rechneten uns Chancen aus. Es kam aber ganz anders: Wieder gab es eine 4:0 Packung gegen einen starken Gegner. Jonathan hatte sich leider bei einer Kombination verrechnet. Levin hatte gute Chancen im Endspiel, aber übersah ein gegnerisches Matt. Enno hat leider zu schnell Material verloren und unterlag ebenso wie Victor einem besseren Gegenspieler. Nach diesem Match war klar, das Eichstetten und Baden-Baden in ihrer eigenen Liga spielen und es für uns nur um die Qualifikation zur Badischen Meisterschaft gehen würde.

 

OSG Baden-Baden

  -

SC Untergrombach

 

4 - 0

Brett Spieler DWZ - Spieler DWZ

Ergebnis

1 Nikita Ivanov 1030 - Jonathan Wenzel 781

1 - 0

2 Gabriel Cretu 944 - Levin Wettstein  

1 - 0

3 Lucas Stummvoll 860 - Enno Mandel 794

1 - 0

4 Samuel Warken 1045 - Victor Moisa  

1 - 0

Runde 6

Nach den beiden Tiefschlägen in Folge hieß es tief durchatmen, Kräfte sammeln und wieder zum Gewinnen zurückzufinden. Im Kampf gegen die zweite Mannschaft U10 des badischen Traditionsvereins SK Freiburg-Zähringen gelang ein überzeugendes Sieg: Enno bringt das Team mit einem Matteinschlag auf h2 in Front. Marek hatte nur Sekunden danach in einer völlig überlegen ausgespielten Partie die 2:0-Führung besorgt. Levin hat in einer sehenswerten Partie den Siegpunkt besorgt. Jonathan ließ einen gegnerischen Königsangriff zu, der ihm das Genick brach. 

 

SC Untergrombach

  -

SK Freiburg-Zähringen II

 

3 - 1

Brett Spieler DWZ - Spieler DWZ

Ergebnis

1 Jonathan Wenzel 781 - Robert Veith  

0 - 1

2 Levin Wettstein   - Mael Meister  

1 - 0

3 Enno Mandel 794 - Dhyanusch Senthilkumar  

1 - 0

4 Marek Tritschler   - Karl Schultheis  

1 - 0

Runde 7

In der letzten Runde ging es noch einmal gegen Freiburg, diesmal aber war die erste Mannschaft der U10 der Gegner. In einer wilden Partie griff Marek Tritschler als letzter fehl und musste den Punkt abgeben. Levin Wettstein überzeugte einmal mehr mit einem bedachten und starken Königsangriff, der zum Erfolg führte. Victor Moisa hatte in einem wechselhaften Partieverlauf das Nachsehen. Zum Glück war Jonathan Wenzel in der letzten Runde noch einmal glänzend aufgelegt und sicherte dem SCU das Unentschieden.

 

SC Untergrombach

  -

SK Freiburg-Zähringen

 

2 - 2

Brett Spieler DWZ - Spieler DWZ

Ergebnis

1 Jonathan Wenzel 781 - Nestor Miller 781

1 - 0

2 Levin Wettstein   - Tobias Berkemeier  

1 - 0

3 Victor Moisa   - Severin Goldacker  

0 - 1

4 Marek Tritschler   - Daniela Schmidt-Guevara  

0 - 1

Fazit

Der SC Untergrombach hat das selbst gesteckte Ziel "Qualifikation zur Badischen Mannschaftsmeisterschaft" erreicht. Im Turnier zeigte sich schnell, dass Eichstetten und Baden-Baden eine Klasse besser waren als die anderen Teams. Untergrombach war aber definitiv in der gleichen Gewichtsklasse wie die anderen Qualifikanten Walldorf, Freiburg und Karlsruhe. Jetzt freuen wir uns auf Mannschaftskämpfe an echten Brettern, am 25.09.2021 und 26.09.2021 soll die U10-Meisterschaft stattfinden (Ausrichter noch unbekannt).

Einzelergebnisse

Brett Spielername DWZ Ergebnis
1 Jonathan Wenzel 781 3,5 aus 7
2 Levin Wettstein   4 aus 7
3 Enno Mandel   2 aus 4
4 Marek Tritschler   3 aus 5
4 Victor Moisa   1 aus 5

Endstand

Rang Mannschaft MP BP SoBerg
1 Schachwerkstatt Eichstetten e. V. 14 24,00 196,00
2 OSG Baden-Baden 11 21,50 160,00
3 Schachverein 1947 Walldorf 9 20,00 121,00
4 SK FR-Zähringen 1 9 16,00 87,00
5 SC Untergrombach 8 13,50 74,50
6 Karlsruher SF 1 7 15,50 95,00
7 Radolfzell 7 13,50 41,00
8 Karlsruher SF 2 7 13,00 47,00
9 SC Rastatt 6 13,50 49,50
10 SK FR-Zähringen 2 4 9,00 22,50
11 SC Eppingen 2 8,50 26,00

Quelle: Veranstalter