Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift.

Aktuelles

Andre Hayen schlägt russischen GM

Der Untergrombacher Jugendspieler Andre Hayen schlug in einer Schnellschachpartie auf lichess einen starken russischen Großmeister. Der Sieg ist doppelt bemerkenswert, weil beide Spieler 10 Minuten Bedenkzeit pro Partie hatten und der Russe darüber hinaus auch noch Schildträger in der Schnellschacharena von lichess war.  Der "Schildträger" ist ein besonderer Titel, den weltweit nur ein einziger Spieler halten kann und jeden Monat verteidigen muss. Der Sieg von Andre Hayen kann auf lichess nachgespielt werden und ist ein deutlicher Hinweis auf die aktuelle Entwicklung des Untergrombacher Jugendspielers.

Partie auf lichess

Alexander Doll übernimmt Eröffnungstraining im Jugend-A-Kader

Alexander Doll ist zurück im Trainerteam des Jugend A-Kaders. Er übernimmt spezielles Eröffnungstraining für die talentiertesten Jugendlichen im Verein. Damit wird das Trainingsangebot weiter ausgebaut und verfeinert. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Alexander Doll einen dem Verein sehr verbundenen spielstarken Ausbilder hinzugewonnen haben.

Jugendbundesliga 2020/2021 abgesagt

Die Jugendverbände aus Baden und Württemberg haben die komplette Jugendbundesliga Süd Saison 2020/2021 pandemiebedingt abgesagt. Um die Qualifikanten zur Deutschen Meisterschaft zu ermitteln, wird im Sommer noch ein Turnier gespielt. Der SC Untergrombach war nach dem Gewinn des Badischen Jugendcups zur Teilnahme an der Jugendbundesliga berechtigt.

Bezirksjugendeinzelmeisterschaften online: Untergrombacher erfolgreich

Derzeit sind aufgrund der Corona-Beschränkungen weiterhin nur Online-Turniere möglich. Umso erfreulicher war, dass der Schachbezirk Karlsruhe seine Jugendeinzelmeisterschaften auf lichess ausrichtete. Und hier gab es aus Untergrombacher Sicht sehr erfreuliche Ergebnisse: Levin Wettstein wurde Zweiter in der U8, Levin Uyar holte ebenso den zweiten Rang in der U10/U12 und auch Andre Hayen wurde (ungeschlagen) ebenfalls Zweiter in einer sehr stark besetzten Altersklasse U14. Das Sahnehäubchen war die U16, die in die "offene" Bezirksmeisterschaft (also mit den Erwachsenen) zusammengelegt wurde: Hier gingen die ersten drei Plätze komplett an den SCU (Pascal Nied, Simon Richter, Marc Toth). Zum Bericht.

Das Spiel der Könige boomt

Im Schachbetrieb herrscht größtenteils Tristesse, da (fast) alle sportlichen Begegnungen verschoben oder abgesagt sind. Aber es gibt auch einen überraschenden Lichtblick: Die hervorragend gemachte Netflix-Serie "Damengambit" wurde zu einem riesigen Erfolg, was unter anderem dazu geführt hat, dass Schachbretter in Deutschland derzeit schwer zu bekommen sind. Die Badischen Neuesten Nachrichten haben diesen überraschenden Trend in ihrem Artikel  "Das Spiel der Könige boomt" (16.01.2021) unter die Lupe genommen.

Vier Untergrombacher im Kader der GKL Baden-Württemberg

Die "Gemeinsame Kommission Leistungssport Schach" hat vier Untergrombacher Jugendspieler in die Kaderliste aufgenommen. Im Landeskader ist weiterhin Pascal Nied (bisher Einladungsspieler). Weiterhin im Talentkader ist Luca Toth. Neu als Einladungsspieler aufgenommen wurden Andre Hayen und Levin Uyar. Die Aufnahme in den Kader ist eine große Ehre für die Spieler, verbunden mit Freiplätzen für die Landesmeisterschaften und zusätzlichem wöchentlichen Training bei renommierten Landestrainern.

Untergrombach Open 2021 kann nicht stattfinden

Erstmals seit 1984 kann das traditionsreiche Untergrombacher Open nicht ausgetragen werden. Nachdem die Verantwortlichen lange auf ein Wunder gehofft haben, ist nunmehr klar, dass aufgrund der pandemischen Situation und den gesetzlichen Regeln eine Durchführung des Turniers nicht möglich ist. Wir freuen uns dafür umso mehr auf ein Wiedersehen im Januar 2022 mit alten und neuen Bekannten!

Dritter Platz für die U14 auf den Badischen Meisterschaften


Die U14 des SC Untergrombach: Jonathan Wenzel, Andre Hayen, Luca Toth und Levin Uyar.

Wie schon in der Woche davor, richtete der SK Freiburg-Zähringen am 18.10.20 die Badischen Mannschaftsmeisterschaften aus, diesmal in der Altersklasse U14. Drei qualifizierte Klubs traten gar nicht erst an, so dass ein Fünfer-Feld den Meister ausspielen würde. Der SCU musste kurzfristig auf sein erkranktes Spitzenbrett Marc Toth (1787) verzichten, für ihn sprang der U10er Jonathan Wenzel (781) am vierten Brett ein. Unter diesen Umständen war an einen Kampf um die Meisterschaft nicht mehr zu denken. Das Team schlug sich wacker und landete am Ende des Tages noch glücklich auf dem Podest - Rang 3 zum Abschluss war der Lohn der Mühen. Für zwei der vier Teammitglieder geht es in zwei Wochen auf den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften weiter: Levin Uyar tritt in der U10 an, Luca Toth versucht sich in der U12.

Zum Bericht

U16 wird Vierter auf den Badischen Meisterschaften


Unter Corona-Bedingungen: Die U16 des SCU (links) mit Simon Kling, Simon Richter, Michael Hayen und Pascal Nied (von unten nach oben)

Nachdem der SK Freiburg-Zähringen dankenswerterweise die Ausrichtung der Badischen Mannschaftsmeisterschaft U16 übernommen hatte, reiste das Untergrombacher Team optimistisch in den Süden Badens. Neben den KSF, Brombach und der OSG Baden-Baden war Untergrombach ein Mitfavorit auf den Titel. Leider lief es nicht so wie erhofft und am Ende blieb der vierte Platz. Mit Abstand der beste Spieler beim SCU war Simon Kling an Brett 4 (4,5 aus 6).

Zum Bericht

U20 gewinnt den Badischen Jugendcup und steigt auf in die Jugendbundesliga Süd


Entschied das Finale in der letzten Partie: Pascal Nied (rechts) gegen Jonas Hecht (Brombach)

Der Schach-Club Untergrombach hat den Badischen U20-Jugendcup gewonnen. Im Halbfinale gelang ein klares 5:1 gegen den SK Ettlingen, im Finale besiegte die Mannschaft den südbadischen Vertreter SC Brombach mit 4:2. Damit steigt die Mannschaft in die bereits im November beginnende Jugendbundesliga Süd auf, die gleichzeitig Qualifikationsturnier für die Deutsche U20-Meisterschaft ist. Das Spielniveau in der Jugendbundesliga Süd ist hoch (in etwa Landesliganiveau), so dass es für den SCU dort nur um den Klassenerhalt geht.

Zum Bericht

(Kommentare: 1)