4. Mannschaft Zweiter Spieltag

Kreisklasse B Karlsruhe - Verbandsrunde 2021/22

Rückzug aus Bezirksklasse: Karlsruher SF V
Aufsteiger aus der Kreisklasse C: SK Blankenloch II, SK Durlach II

Mannschaftsführer: Heiko Schleicher

Zweiter Spieltag: 31.10.2021

SC Oberhausen-Rheinh.

1381 -

SC Untergrombach IV

1184

4½ - 1½

SK Ettlingen V 1056 - Karlsruher SF V (A) 1295

½ - 5½

SK Jöhlingen II 1299 - SF Neureut IV 1236

4½ - 1½

SSV Bruchsal II 1497 - SK Blankenloch II (N) 1342

5 - 1

SK Durlach II (N) 1453 - SK Odenheim 1466

1 - 5

Zweiter Spieltag: Einzelergebnisse

Brett

SC Oberhausen-Rheinhausen

DWZ -

SC Untergrombach IV

DWZ

Ergebnis

1 Hormuth, Markus 1688 - Toth, Ralf 1735

½

2 Unser, Robert 1411 - Schleicher, Heiko 1407

0 - 1

3 Bohner, Michael 1320 - Rensch, Peter 1423

1 - 0

4 Scheurer, Valerie 1296 - Rössler, Raphael 757

1 - 0

5 Burger, Daniel 1442 - Wenzel, Jonathan 904

1 - 0

6 Martin, Hansjörg 1131 - Mandel, Enno 879

1 - 0

Zweiter Spieltag: Tabelle

Rang Mannschaft Spiele Punkte Brettpkt. BW DWZ-Schnitt
1 Karlsruher SF V (A) 2 4:0 34 1372
2 SC Oberhausen-Rheinhausen 2 4:0 30 1381
3 SSV Bruchsal II 2 3:1 8 30½ 1520
4 SK Jöhlingen II 2 2:2 7 23 1268
5 SK Odenheim 2 2:2 7 20½ 1435
6 SF Neureut IV 2 2:2 5 13½ 1162
7 SK Blankenloch II (N) 2 2:2 18 1383
8 SC Untergrombach IV 2 1:3 16½ 1409
9 SK Durlach II (N) 2 0:4 17 1463
10 SK Ettlingen V 2 0:4 7 1151

Spielbericht


Untergrombachs Vierte zu Gast beim SC Oberhausen-Rheinhausen

Aufgrund einiger Ausfälle in den höheren Mannschaften musste SC Untergrombach IV auf drei Jugendspieler aus der fünften Mannschaft zurückgreifen. Für diese waren die GegnerInnen in der Kreisklasse B noch zu stark. An den ersten drei Brettern hatte man sich gerade einen Kaffee oder Tee eingeschenkt, da lag man an Brett vier bis Brett sechs auch schon mit je einer Figur im Rückstand. Es dauerte auch nicht sehr lange, dann waren Enno Mandel, Jonathan Wenzel und Raphael Rössler erlöst und verschwanden auf den nahegelegenen Spielplatz...

Am dritten Brett hatte Peter Rensch mal wieder ein Gambit aufs Brett gebracht und im Angriffsrausch gleich einen kompletten Turm ins Geschäft gesteckt. Sein Gegner ließ sich aber nicht beeindrucken und hielt den Laden zusammen.

Am Spitzenbrett fand Untergrombachs Ralf Toth kein Rezept gegen die skandinavische Verteidigung seines Gegenübers und stand schon etwas schlechter, als dessen Remisangebot kam, was Toth nach Freigabe durch seinen Mannschaftsführer auch annahm.

Just als man dachte, am dritten Brett wäre es jetzt aber Zeit zum Aufgeben, ließ sich Schwarz auf einen taktischen Schlagabtausch ein, bei dem beinahe der Turm wieder an den Untergrombacher zurück ging. Pech, dass am Ende ein Zug möglich war, den beide Spieler erst im Verlauf der Abwicklung entdeckten und dann war es endgültig vorbei....

Es spielte dann nur noch Heiko Schleicher am zweiten Brett, er hatte mit Weiß einen Bauern erobert und war in einem Endspiel mit Turm und Leichtfigur angekommen, was er dann auch verdient gewinnen konnte und zum 1,5:4,5 - Endstand aus Untergrombacher Sicht führte. Die Niederlage ist aktuell kein Problem, der SCU IV wird noch andere Gelegenheiten haben, die noch nötigen Punkte zum Klassenerhalt einzusammeln. Die nächste Gelegenheit dazu ist bereits am dritten Spieltag gegen Ettlingens fünfte Mannschaft.