Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift.

Aktuelles

Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften mit Untergrombacher Beteiligung (2)

Heute gingen die Deutschen Einzelmeisterschaften der Jugend in Willingen zu Ende. Neuzugang Elias Blum-Barth beendete das Turnier in der Altersklasse U8 auf Rang 35 (Setzlistenrang 37). Für die nächsten Wochen und Monate lieferte seine Performance viele Ansätze zur Verbesserung. Hier wird zielgerichtetes Training Elias helfen, die nächsten Schritte nach vorne zu machen. In der Altersklasse U12 spielte Levin Wettstein ein sehr gutes Turnier und landete mit 5 aus 9 auf Rang 25 (Setzlistenrang 40). Hier zahlt sich die Arbeit seines Trainers Stefan Doll bereits aus. Glückwunsch an Levin für das starke Ergebnis! In der Altersklasse U14 zeigte Levin Uyar Licht und Schatten: Von einem Sieg über ELO 2200 bis zu Niederlagen gegen 1800er war alles dabei, am Ende sprangen bei Uyars fünfter (!) DEM-Teilnahme 3,5 aus 9 Punkte heraus. Nun gilt es, aus den gespielten Partien aller drei Teilnehmer die richtigen Erkenntnisse zu ziehen und hier sind die Jugendtrainer beim SCU gefordert.

Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften mit Untergrombacher Beteiligung

In Willingen finden zur Zeit die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften statt. In der Altersklasse U14 startet Untergrombachs Levin Uyar bereits zum fünften Mal bei diesem prestigeträchtigen Turnier. In der ersten Runde gelang Uyar gleich ein Paukenschlag, bezwang er doch einen Spieler mit ELO 2220. So kann es gerne weitergehen! In der U12 ist Levin Wettstein am Start, auch für ihn ist es nicht die erste DEM-Teilnahme. Und ab Mittwoch greift Neuzugang Elias Blum-Barth in der U8 ins Turniergeschehen ein. Der SC Untergrombach wünscht allen drei Spielern viel Erfolg!

 

Ketscher Jugendopen 2024: Bruno Seidel holt Platz 3 in der U16

Foto mit freundlicher Genehmigung von Peter-Henrik Blum-Barth

Beim Ketscher Jugendopen 2024 traten drei Untergrombach Spieler an: Neuzugang Elias Blum-Barth startete in der U8, Jonathan Wenzel trat in der U12 an und Bruno Seidel in der stark besetzen Altersklasse U16.

Jonathan Wenzel erwischte nicht seinen besten Tag und beendete das Turnier mit 2,5 Punkten. Der für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft U8 nominierte Elias Blum-Barth verpasste die Podiumsplätze in Ketsch nur ganz knapp aufgrund der schlechteren Zweitwertung. 5 aus 7 Punkte sind in jedem Fall ein sehr gutes Ergebnis.

In der AK U16 schafffte Bruno Seidel den Sprung auf das Podium und konnte einen Pokal für die Sammlung mit nach Hause nehmen. Dabei gelang ihm ein Sieg gegen einen 1600er Spieler, gegen gleich starke oder schwächere Spieler räumte Seidel alles ab. Platz 3 ist nur für diejenigen eine Überraschung, die die tolle Entwicklung dieses Untergrombacher Jugendspielers in den letzten zwei Jahren verpasst haben. So kann es gerne weiter gehen!

Auch wenn das Turnier dem Vernehmen nach wieder top organisiert war, in Sachen Berichterstattung haben die Ketscher großen Nachholbedarf. Bis auf die hochgeladenen Kreuztabellen gibt es keinerlei Nachricht, das kann und muss definitiv besser gehen, eigentlich ist dies einem so großen und etablierten Jugendturnier absolut unwürdig.

In den nächsten Wochen gibt es nach dem Ende der Verbandsrunde noch etliche interessante Jugendturnier in der Region, Karlsruhe und Ettlingen richten ihre Schnellschach-Jugendopens aus und Untergrombach, Baden-Baden und Neckarsteinach bieten noch interessantere (weil DWZ-gewertete) Jugendturniere an.

Im Bild: Links Elias Blum-Barth und rechts Bruno Seidel (beide SC Untergrombach).

Untergrombach II verpasst knapp den Aufstieg

Gewann mit Figurenopfen in seinem vorerst letzten Spiel für Untergrombach: Markus Krieger an Brett 2.

Untergrombach II gewann auch die letzten Begegnung gegen den designierten Absteiger aus Birkenfeld klar mit 6:2, konnte sich dafür aber nichts kaufen, denn Ersingen schenkte kampflos gegen Bruchsal ab, die dadurch zum Meister wurden. In Untergrombach hatte man aber ohnehin mit einem Bruchsaler Auswärtssieg gerechnet. Das ursprüngliche Saisonziel "Klassenerhalt" wurde mehr als souverän erreicht, in der neuen Spielzeit wird die nochmals verstärkte Mannschaft um die Meiserschaft spielen.

Spieltag und Spielbericht

SCU III ist Meister der Kreisklasse A und kehrt zurück in Karlsruhes höchste Liga

Mit 4:2 bezwang Untergrombachs dritte Mannschaft den Verfolger Pfinztal II und sicherte sich damit die Meisterschaft in der Kreisklasse A. Erneut kehrt das Team zurück in die Bezirksklasse - der höchsten Liga das Schachbezirks Karlsruhe. Rückgrat der Mannschaft war Kapitän Bernhard Kling, der unglaubliche 8,5 Punkte aus neun Partien holte!

Spieltag und Abschlusstabelle

Untergrombachs vierte Mannschaft feiert Aufstieg in die Kreisklasse B

Der erfolgreichste Untergrombacher Spieler in der C-Klasse, Simon Kling, gewann auch sein sechstes Spiel in dieser Liga. Hier mit Weiß im Match gegen die KSF VII.

Untergrombachs vierte Mannschaft gewann mit einem glatten 4:0-Heimsieg die Aufstiegsrunde der Kreisklasse C im Schachbezirk Karlsruhe und kehrt nach zwei Jahren zurück in die B-Klasse. Dort wird dann mit sechs statt vier Brettern gespielt, was den nachrückenden Talenten Einsatzmöglichkeiten bietet. Die Punkte holten Ralf Toth, Levin Wettstein, Simon und Hannah Kling. Simon Kling gewann in dieser Saison alle sechs Partien in der Liga und ist damit erfolgreichster Untergrombacher Punktesammler.

Spieltag und Spielbericht

SCU V beendet Saison mit Sieg in Waldbronn

Zu einem 2,5:1,5 - Auswärtssieg kam unsere fünfte Mannschaft am letzten Spieltag der Endrunde in der Kreisklasse C des Schachbezirks Karlsruhe bei Waldbronn III. Zwei leichte Siege durch Heiko Schleicher und Marek Tritschler folgte ein lange und zäh umkämpftes Remis von Marc Neumann. Das vierte Brett blieb bei beiden Mannschaften unbesetzt. Neuling Untergrombach 5 beendet die Saison auf einem zufriedenstellenden dritten Rang in der Endrunde und wird in der kommenden Saison mit einer verstärkten Mannschaft versuchen, im Kampf um die Auftstiegsplätze eine Rolle zu spielen.

Spieltag und Abschlusstabelle

SCU VI ist Vizemeister

In der Einsteigerklasse im Schachbezirk Karlsruhe beendet Untergrombachs sechste Mannschaft nach der deutlichen Niederlage beim Meister Bretten IV die Saison auf dem zweiten Rang und ist somit Vizemeister der Einsteigerklasse. in der kommenden Saison wird die Mannschaft einen neuen Anlauf auf die Meisterschaft unternehmen. Aufsteigen kann man in der Einsteigerklasse nicht, hier geht es vielmehr darum, Erfahrungen für den Spielbetrieb in den höheren Ligen zu sammeln. Dies gelang eindrucksvoll den fleißigsten Punktesammlern Jonathan Wenzel (sensationelle 10 aus 10 Punkten), Elias Frese (8,5 aus 12) und Lennox Wettstein (8 aus 15).

Spieltag und Abschlusstabelle

Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg gesichert!

Der SC Untergrombach 23/24. Von links: FM Bernd Schneider, IM Heinz Fuchs, FM Jochen Kountz, GM Davor Rogic, FM Dr. Vladimir Podat, Alexander Doll, IM Borya Ider, Pascal Nied. Nicht im Bild: GM Yuri Solodovnichenko, FM Thomas Raupp, Markus Krieger, Rebecca Doll.

Am letzten Spieltag der Oberliga Baden kam der SC Untergrombach in der heimischen Joß-Fritz-Schule zu einem 5:3-Erfolg und sicherte sich damit die Teilnahme an der neuen dritten Liga, der Oberliga Baden-Württemberg. Damit wurde das wichtigste Saisonziel des Vereins erreicht und es konnte gefeiert werden.

Spieltag und Spielbericht

Levin Wettstein gewinnt die U12 in Eppingen

Levin Wettstein (U12)
Levin Wettstein bestätigte Setzlistenrang 1 und gewann die U12 beim Eppinger Schnellschach-Jugendopen.

Mit drei Spielern trat der SC Untergrombach beim traditioniellen Eppinger Jugendopen an. Levin Wettstein bestätigte dabei seinen Setzlistenrang und gewann die mit 32 Spielern besetzte Altersklasse U12 souverän mit 6,5 aus 7. Hervorragende Ergebnisse erzielten auch Jonathan Wenzel und Lennox Wettstein.

Zum Bericht